Sanitär Mannheim

Sanitär MannheimHausbau oder komplette Badsanierung: Nur mit den richtigen Experten an Ihrer Seite können Sie sicher sein, dass aus der Nasszelle eine regelrechte Wohlfühloase wird! Bevor es losgeht, sollten Sie aber folgende Fragen zumindest gedanklich schon einmal durchgespielt haben.

Welcher Fußboden eignet sich für mein Bad?

  • Fußboden BodenbelagFliesen im Badezimmer: Beim Bodenbelag können Sie sich zwischen verschiedenen Böden entscheiden. Es gibt einmal die Möglichkeit, sich Fliesen in das Badezimmer verlegen zu lassen. Der Vorteil liegt hier ganz klar beim Hygieneaspekt. Fliesen lassen sich sehr einfach reinigen und an den Fliesen selbst kann sich auch kaum bis wenig Schimmel bilden. Sie sollten nur darauf achten, dass sich in den Fugen kein Schimmel bildet. Der Nachteil hierbei ist, dass die Fliesen besonders im Winter sehr kalt sein können. Dagegen hilft eine Fußbodenheizung.
  • Holzboden: Auch Holz erfreut sich als Bodenbelag großer Beliebtheit. Diesen sollten Sie aber gut pflegen, denn er ist anfälliger für Schimmel als andere Fußböden. Außerdem ist der Fußboden hier im Winter nicht sehr kalt. Wenn Sie jedoch schon eine Fußbodenheizung haben, ist das kein Problem. Sie sollten nur darauf achten, einen Luftbefeuchter im Badezimmer zu installieren. Denn durch die Wärme kann es passieren, dass das Holz schrumpft. Dies macht sich natürlich auch optisch bemerkbar. Wenn jedoch alles beachtet wird, dann sollte ein Holzboden kein Problem sein.

Möbel, die in das neue Badezimmer kommen könnten:

Neben den wirklich notwendigen Möbeln kommen natürlich auch andere Interieurstücke in das Badezimmer.

 

Freistehende Badewanne:

Die freistehende Badewanne ist ein äußerst beliebten Einrichtungsgegenstand. Besonders durch das ästhetische Aussehen fällt diese in Ihrem Badezimmer auf. Nicht nur das Aussehen ist ein großer Vorteil der freistehenden Badewanne, sondern auch, dass Sie sich selbst aussuchen können, wo diese hinkommt. Im Gegensatz dazu muss eine herkömmliche Badewanne nämlich an der Wand befestigt werden. Ein weiterer Vorteil: Die Reinigung wird Ihnen durch die Befestigung mitten im Raum sehr erleichtert.

 

Glasdusche:

Auch die Glasdusche fällt einem optisch direkt ins Auge. Durch das Glas wirkt der Raum meistens größer. Der Vorteil hierbei ist auch, dass sich diese Dusche sehr gut an unterschiedliche Raumgrößen anpassen lässt. Wenn Sie eine Dusche über Eck haben wollen, dann geht das mit einer Glasdusche wunderbar.

 

Sauna im eigenen Badezimmer:

Beliebt ist auch dieser Einrichtungsgegenstand – die Privat-Sauna. Die Privat-Sauna ist der perfekte Wellnessbereich Ihres Bades für die ganze Familie. Wenn Sie die Sauna neu einbauen, können Sie außerdem auch selbst entscheiden, wie groß diese wird und wo diese errichtet wird. Besonders dann, wenn es eine Schräge im Badezimmer gibt, dann ist diese Möglichkeit sehr gefragt, denn der Platz wird sinnvoll genutzt.

Hier sehen Sie einige Kundenreferenzen

Jetzt Termin vereinbaren unter: +49 621-1280380

/ Kontaktieren Sie uns!

Zögern Sie nicht, uns zu fragen!
Klicken Sie auf den Button!